All Articles by Martina

25 Artikel

All Articles by Martina

18 Artikel

All Articles by Martina

11 Artikel

All Articles by Martina

5 Artikel

All Articles by Martina

4 Artikel

All Articles by Martina

2 Artikel

All Articles by Martina

2 Artikel

Die Ski-Freunde laden ein zum 1.Mai

Wanderer und Radfahrer sind auf dem Fest zum 1. Mai auf der Dornwiese im Kuppenheimer Wald (am Taubenvogtweg) herzlich willkommen.
Von 11 bis 17 Uhr stehen Zapfhahn und Grill bereit. Neben Steaks, Bratwurst und der leckeren vegetarischen Wiesenschnitte wird auch wieder eine vegane Speise angeboten. Bier und weitere erfrischende Getränke sowie der Kaffee-Stand der Ski-Jugend mit selbst gebackenen Kuchen und Torten laden zum Einkehren und Verweilen ein.

Passend dazu bietet Wanderführer Klaus Sieb unter dem Motto
„Durch Dick und Dünn im Kuppenheimer Dschungel“

eine geführte Abenteuer-Wanderung für Familien mit Kindern ab 8 Jahren an:
Treffpunkt:  10.00 Uhr am Parkplatz beim Radhaus Kastner, Friedrichstraße 134
Teilnehmer:   Kinder ab 8 Jahren mit mindestens 1 Eltern- oder Großelternteil
Programm:  Abenteuerwanderung durch eine relativ unwegsame Klamm,  steile Auf- und Abstiege, Klettern über Bäume – unter Bäumen durch; unterwegs gibt es ein Suchspiel mit kleinen Preisen
Ziel ist das Fest auf der Dornwiese, wo für die Gruppe bereits Plätze reserviert sind.
Dauer: 
  etwa 1,5 Stunden
Ausrüstung:    gutes Schuhwerk, am besten feste Wanderschuhe, strapazierfähige Kleidung, Kopfbedeckung, kleiner Rucksack mit Getränk usw.
Anforderungen:    gute Kondition
Voraussetzungen:  Eltern sind für ihre Kinder selbst verantwortlich
Weitere Infos zur Wanderung  bei Klaus Sieb, Tel. 07222/41905 oder klaus-sieb@arcor.de

Fest auf der Dornwiese – immer wieder schön

Der 1. Mai 2023 verlief trotz einiger Hindernisse in der Vorbereitung hervorragend. Dies ist vor allem den vielen Helferinnen und Helfern sowie den noch zahlreicheren Besuchern zu verdanken.
In der Vorbereitung hatte unser bisheriger Getränkelieferant kurzfristig abgesagt, so dass wir dankenswerterweise kurzfristig auf die Firma Krell in Rastatt ausweichen mussten bzw. konnten. Bei den Brötchen konnten wir wie gewohnt auf unseren Bäcker Brezel Böhmer zurückgreifen und auch die Belieferung mit Steaks und Würsten übernahm wie immer Metzgerei Seeger, ebenso konnten wir in bewährter Weise auf den Transporter des Bauhofes zurückgreifen, der uns auch wie jedes Jahr mit einem Frischwassertank versorgt hat. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Lieferanten und Unterstützer.
Der Aufbau der Stände verlief mit dem eingespielten Team aus der Vorstandschaft und den freiwilligen Helfern reibungslos. Am frühen Morgen waren die Temperaturen noch sehr niedrig, es tröpfelte leicht und die Wetterprognosen ließen einen eher verhaltenen 1. Mai erwarten. Es zeigte sich jedoch bald, dass der erwartete Regen ausblieb und die Besucher von Anfang an so zahlreich auf die Dornwiese strömten, dass wir mehrmals Nachschub ordern mussten und wiederum den Rekord vom letzten Jahr überbieten konnten.
Neben den bewährten Speisen zollten wir auch dem Trend hin zur veganen oder vegetarischen Ernährung Rechnung und boten zusätzlich zur vegetarischen Wiesenschnitte zum ersten Mal vegane Würstchen an. Ein Angebot, das sehr guten Anklang fand und sicher weiterverfolgt wird.
Auch die zahlreich gespendeten Kuchen fanden ihre Abnehmer. Einen herzlichen Dank an alle Kuchenspender. Somit kann auch die Jugend ein super Ergebnis vermelden, für dessen Verwendung bereits die Planungen laufen.
Abschließend möchte ich mich bei allen bedanken, die in der Vorbereitung, Beschilderung anbringen, beim Aufbau, beim Bierzapfen, beim Steak und Wurst grillen, bei der Wiesenschnitte und den veganen Würsten, dem Getränkeverkauf, Kuchen backen, Kaffee kochen, Geschirr spülen, dem Gläser einsammeln und spülen, beim Abbau, als Springer, Wechselgeld besorgen und vielem mehr geholfen haben.
Als Team haben wir die Hindernisse in der Vorbereitung überwunden und einen tollen 1. Mai 2023 auf die Beine gestellt.
Solange die Besucher und Helfer so zahlreich kommen, wird uns dies auch im nächsten Jahr gelingen.
Vielen Dank im Voraus!
Bis zum 1. Mai 2024.
Andreas Gerber

Erfolgreiche Familienwanderung „mit Kind und Kegel zur Dornwiese“
Die Idee, mit der Familie und Kindern zwischen 0 und 10 Jahren gemeinsam mit Kinderwagen, Tragegestell oder zu Fuß auf leichten Wegen zum Fest zu gelangen, wurde unglaublich gut angenommen. Etwa 60 Teilnehmer nahmen teilweise die Stadtwaldstraße komplett ein. Bei der Schatzsuche an der Hirschackerhütte gab es dann kein Halten mehr. Pünktlich zum Mittagessen traf dann eine Schar fröhlicher Kinder mit ihren Eltern und Großeltern auf der Dornwiese ein und gesellte sich zu den übrigen Gästen.
Ein herzliches Dankeschön an unseren Wanderführer Klaus Sieb, der mit seinen tollen Wanderideen immer wieder für Begeisterung sorgt.

Schladming 2023: Welcome back

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause hieß es am 2.Januar in der Früh endlich wieder: “Schladming, wir kommen!”
Der Wintereinbruch von Anfang Dezember war auch in Österreich nur von kurzer Dauer und so begaben sich 40 Skifreunde in der schönen Steiermark auf Schneesuche. Doch die Pistenbetreiber hatten ganze Arbeit geleistet und so fanden wir gut beschneite Pisten bei nahezu perfektem Skiwetter vor. Also rein in die Gondel, rauf auf den Berg, Ski anschnallen und los geht’s.

Die Kinder und Jugendlichen hatten wieder viel Spaß in ihren betreuten Skigruppen. Auch die Erwachsenen konnten während einer Trainingseinheit unter dem Motto: “Genussvoll Buckelpisten fahren” an ihrer Technik feilen, um auch die immer buckeliger werdenden Pisten am Nachmittag genießen zu können.

In diesem Jahr durften wir zwei kleine und zwei jugendliche Ski-Neulinge in unseren Reihen begrüßen, die mit Bravour ihre ersten Pflugkurven meisterten. Die beiden jugendlichen Mädels konnten am Ende der Freizeit sogar schon erste rote Pisten bewältigen.

Nach den anstrengenden Skitagen wurden die Skifreunde von Gastwirt Martin im Reisslerhof bestens bewirtet. Ob Action im Hallenbad oder Entspannung in der Sauna, im Dampfbad oder auf dem neu entdeckten Liebling, dem Massagesessel “Antonio”, war Vieles geboten. Wer nach dem Abendessen noch nicht genug hatte, konnte den Abend beim Kegeln, Billard oder Tischkickern ausklingen lassen.

Natürlich durfte der bereits etablierte Après-Ski-Abend in der Alm-Arena bei der Talstation nicht fehlen. Unser Busfahrer Bernd erklärte sich an diesem Abend gerne bereit, die Strecke vom Skigebiet zum Hotel ein zweites Mal zu fahren um den partywilligen Teil der Gruppe dort abzuholen. Dabei waren bei fetziger Musik die vom Skifahren müden Beine schnell vergessen.

Es lässt sich also problemlos sagen, die Skifreunde haben auch nach 2 Jahren Pause, weder das Skifahren, noch das gemütliche oder fröhliche Beisammensein verlernt. Wir freuen uns auf 2024!
Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle wieder an unsere Skilehrer und die Organisatorin Martina.
Jonas Kaiser

Jahreshauptversammlung 2022

Abschiede, Antritte und Ehrungen  -Jahreshauptversammlung im 3er Pack

Nach zweijähriger Zwangspause luden die Ski-Freunde-Kuppenheim e.V. am 23. November 2022 in das Foyer der Kuppenheimer Veranstaltungshalle zur Jahreshauptversammlung in verlängerter Version ein, da das Programm auch die zwei coronabedingt ausgefallenen Versammlungen inkludierte. Geehrt wurden deshalb 81 Jubilare für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Vereinszugehörigkeit, außerdem stand eine Neufassung der Vereinssatzung und die Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm.
Diese Jahreshauptversammlung stellte auch insofern eine Besonderheit dar, als Frank Maier als langjähriger und sehr engagierter Vorstandsvorsitzender seinen Rücktritt erklärte. In seiner, von vielen Skifreunden mit Spannung erwarteten Eröffnungsrede brach Frank Maier mit seinen Gepflogenheiten und verabschiedete sich augenzwinkernd mit dem ebenso schlichten wie berühmten Zitat von Giovanni Trapattoni: „Ich habe fertig.“
Im Anschluss an das Totengedenken folgten traditionell die Ressortleiterberichte, in denen aus drei Jahren Vereinstätigkeit berichtet wurde.
In ihrem Bericht zur Januarfreizeit, die zuletzt 2020 durgeführt werden konnte, hob Martina Kaiser besonders das Engagement von Heinz und Marco Walz hervor, die die Ski-Freunde jedes Jahr „mit großer Umsicht und Verantwortung“ sicher in die Januarfreizeit und auch in zahlreiche andere Skifreizeiten fuhren. Beide möchten sich nun in ihrem Engagement für den Verein etwas zurücknehmen. Die Verdienste von Heinz Walz für die Ski-Freunde, sind dabei besonders hervorzuheben und erstrecken sich weit über das Busfahren hinaus. Die Ski-Freunde bedanken sich für das intensive Vereinsengagement über viele Jahre hinweg.
Weiter lobte sie das Engagement und die hervorragende Arbeit der Ski-Lehrer, die sich mit viel Sachverstand und mindestens ebenso viel Kreativität den teilnehmenden Kindern widmeten.  Nach 2-jähriger Corona-Pause kann die Januarfreizeit in den kommenden Weihnachtsferien wieder durchgeführt werden.
Joachim Pütz berichtete über weitere Ausfahrten der Ski-Freunde (Sölden, Flumser Berge und Simmental). Hierbei stellte er klar, dass die inflationsbedingten Preissteigerungen auch die Freizeitaktivitäten der Ski-Freunde erfasst haben, betonte aber auch, dass der Verein, aufgrund seiner guten wirtschaftlichen Lage, die Preiserhöhungen abfangen konnte, sodass die Freizeiten keine Preissteigerung erfahren haben.
Als Neuerung im Bereich der Skischule kündigte Roland Leppin an, dass man künftig, um den prekären Schneeverhältnissen im Schwarzwald entgegenzuwirken, bei der Skifreizeit im Simmental erstmals Anfängerskikurse anbieten wolle.
Über den 1. Mai berichtete Andreas Gerber. Er bedankte sich bei allen Helfern, Kuchenspendern, der Stadt und dem Bauhof Kuppenheim sowie allen Lieferanten, ohne die das Fest auf der Dornwiese in Kuppenheim nicht durchgeführt werden könne. Der erste Mai sei gut besucht worden, so Andreas Gerber. Offenbar seien die Gäste nach zwei Jahren Zwangspause sehr in Feierlaune gewesen, was zu einem Rekordumsatz führte. Das Feedback und die Resonanz der Besucher seien ebenfalls überwiegend positiv gewesen, sodass sich die Skifreunde darauf freuen, ihre Gäste nächstes Jahr wieder am ersten Mai auf der Dornwiese bewirten zu dürfen.
Auch Lena Leppin als Leiterin der Jugendabteilung sprach von einem Umsatzrekord am ersten Mai. Sie berichtete außerdem vom erfolgreich durchgeführten Kinderferienprogramm in den Sommerferien 2021 und 2022.
Klaus Sieb berichtete über zahlreiche Wanderungen in der näheren Umgebung im Schwarzwald und in der Pfalz. Dabei hat sich die fest etablierte Emailgruppe als gute Möglichkeit des kurzfristigen Informationsaustauschs bewährt.
In seinem Bericht über die sportlichen Aktivitäten der Ski-Freunde außerhalb des Skisports lobte Wolfgang Eisen die rege Teilnahme am Montagssportprogramm (Skigymnastik mit anschließendem Ballsport). Zum Nordic Walking berichtete er stellvertretend für Norbert Aulenbach, dass sich eine Gruppen von durchschnittlich 8 Teilnehmern seit Oktober diesen Jahres wieder regelmäßig im Kuppenheimer Wald zum gemeinsamen Nordic Walking trifft.
Nach Kassenbericht und Entlastung des Vorstands folgten die Neuwahlen.
Für das Amt des Vorstandsvorsitzenden stellte sich Johannes Axtmann vor und wurde einstimmig ins Amt gewählt. Es folgten die Wahlen der anderen Vorstandsmitglieder: In der vereinsinternen Skischule wurde der langjährige Leiter Roland Leppin durch Fabian Herr beerbt, der nun zusammen mit Nils Wiesemann die Skischule leitet. Roland Leppin wechselt in den Beisitz. Als langjähriges und hochverdientes Vorstandsmitglied wird Heinz Walz, der zuletzt als Beisitzer tätig war, ebenfalls aus der Vorstandschaft verabschiedet. Im Jugendbereich wird Max Kocher von Elisa Schwaiger abgelöst, die künftig zusammen mit Lena Leppin die Jugendabteilung der Ski-Freunde leiten wird. Weiter im Amt bestätigt wurden Rolf Leppin (2.Vorsitz) Stephan Schwaiger (Schriftführer), Wolfgang Eisen und Christina Herrmann (Kassiere), Martina Kaiser (Presse), Joachim Pütz (Sportleiter), Luke Leppin (Tourenwart) und Andreas Gerber (Event-Manager).
Die Skifreunde bedanken sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern Frank Maier, Heinz Walz, Eric Prögel und Max Kocher für ihr außerordentliches Engagement sehr herzlich.
Als neuer Vorstand stellte Johannes Axtmann schließlich die Neufassung der Satzung und die Beweggründe der Neufassung vor. Auch hier herrschte Einstimmigkeit unter den Mitgliedern, sodass die Satzung in ihrer neuen Form verabschiedet werden konnte. Im Vorfeld war die neue Satzung auf der Homepage der Ski-Freunde einzusehen.
Es folgten die Ehrungen der Jubilare, die von Frank Maier und Johannes Axtmann gemeinsam vorgenommen wurden. Geehrt wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Nazim und Edwin Peter; für 50 Jahre: Albert Orth, Karl-Friedrich Kastner, Michael Kolb, Christel Sieb, Michael Wagner, Käthe Gutmann, Lothar Kolles, Elisabeth Walz, Hans-Jürgen Holl, Claudia Holl, Erhard Herrmann; für 40 Jahre: Roland Leppin, Peter Goerke, Heinrich Gutmann, Hans-Werner Dünnweber, Gisela Krug, Rupert Krug, Hannelore Schulz, Helmut Schulz, Heike Finkbeiner und Rolf Leppin; für 25 Jahre Mitgliedschaft: Benno Walz, Friedrich Klein, Philine Rady, Manuel Friedrich, Beatrice Kaehle-Friedrich und Dr. Dieter Friedrich.
Die Vorstandschaft der Ski-Freunde bedankt sich für die Treue und hofft auf viele weitere Jahre der „Skifreundschaft“.
Emotional wurde es, als einige Wegbegleiter und Vorstandskollegen mit netten Anekdoten die zahlreichen Verdienste und Ideen, mit denen Frank Maier das Vereinsleben bis heute prägt, hervorhoben und ihm das Versprechen abnahmen, den Ski-Freunden auch weiterhin in Freundschaft verbunden zu bleiben.
Im Anschluss beendete Johannes Axtmann den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung und leitete damit zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. In entspannter Atmosphäre hatten die Ski-Freunde Gelegenheit sich auszutauschen, was auch ausgiebig wahrgenommen wurde. Versorgt wurden die Mitglieder dabei mit Getränken und Canapés vom „Clubhaus Kuppenheim“ der Sportgaststätte des TC Kuppenheim, wofür sich die Skifreunde herzlich bedanken.
Herzlichen Dank auch an alle Ski-Freunde für das Interesse und die zahlreiche Teilnahme an der Veranstaltung.
i.V. Johannes Axtmann

Aller Ehren wert: Helmut Nazim und Edwin Peter sind seit 60 Jahren dem Verein treu; der neue und der alte Vorstand Johannes Axtmann und Frank Maier danken ihnen.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Albert Orth, Karl-Friedrich Kastner, Michael Kolb, Christel Sieb, Michael Wagner, Käthe Gutmann, Lothar Kolles, Elisabeth Walz, Hans-Jürgen Holl, Claudia Holl, Erhard Herrmann
Geehrt für40 Jahre Mitgliedschaft: Roland Leppin, Peter Goerke, Heinrich Gutmann, Hans-Werner Dünnweber, Gisela Krug, Rupert Krug, Hannelore Schulz, Helmut Schulz, Heike Finkbeiner und Rolf Leppin
Ehrung und Dank für 25 Jahre Vereinstreue: Benno Walz, Friedrich Klein, Philine Rady, Manuel Friedrich, Beatrice Kaehle-Friedrich und Dr. Dieter Friedrich

Wir sind zurück – ein 1.Mai wie im Bilderbuch

Nach zwei Jahren Unterbrechung durfte auf der Dornwiese wieder gefeiert werden. Und so freuten sich die Ski-Freunde über die überwältigende Zahl der Besucher aus Kuppenheim und Umgebung, die ihrer Einladung freudig gefolgt sind. Das kulinarische Angebot, welches neben den Klassikern Steak und Wurst auch vegetarische Wiesenschnitte und Maiskolben umfasste, wurde sehr gut angenommen. Nicht zu vergessen den Kaffee-Stand der Ski-Jugend mit seinem reichhaltigen Kuchenbuffet, von dem am Ende kein Krümel übrig blieb. Ein Dank geht hier an die vielen Kuchenspender, die fleißigen Helfer vor und hinter der Theke sowie an die lokalen Lieferanten, Metzgerei Seeger, Brezel Böhmer und Getränke Huditz, die den Tag über sehr flexibel reagierten und immer bereit waren, auch kurzfristig noch weitere Waren zur Verfügung zu stellen.

So ein Fest wäre ohne die zahlreichen Helfer und Unterstützer nicht möglich. Angefangen von der Gemeinde/Bauhof, die uns alljährlich dankenswerterweise den Transporter mit dem Wasser zur Verfügung stellt, bis hin zur Firma MAT, mit deren Transporter wieder alle notwendigen Gerätschaften zur Dornwiese gebracht werden konnten.
Man merkte den Besuchern an, dass sie wieder Lust hatten zu feiern und unbeschwert den schönen sonnigen Nachmittag zu genießen.
Die einhellige Meinung der Besucher war: „Ein super Fest und bitte nächstes Jahr genauso wieder“. Dieser Meinung können sich die Ski-Freunde nur anschließen und möchten sich bei allen Besuchern herzlich bedanken.

ABSAGE JAHRESHAUFTVERSAMMLUNG

Liebe Ski-Freunde,
aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Corona-Pandemie sehen wir uns in der Verantwortung, die für den 17.11.21 geplante Jahreshauptversammlung noch einmal zu verschieben.
Über einen Folgetermin in 2022 werden wir an dieser Stelle, sowie im Kommunalecho und in der regionalen Presse rechtzeitig informieren.
Wir bitten um Verständnis für diese kurzfristige Absage und wünschen allen Ski-Freunden weiterhin gutes Durchhalten. Bleibt oder werdet gesund.
Eure Vorstandschaft

Dornwiesenfest zum 1. Mai fällt aus

Wie schön wäre es gewesen…

Doch leider sagen die hohen Inzidenzzahlen der Corona-Pandemie etwas anderes.
Wir sehen uns deshalb leider in der Verantwortung, unser schönes Fest zum 1. Mai auf der Dornwiese in diesem Jahr abzusagen.
Wir hoffen, dass sich die Situation bald bessert und wir spätestens am 1. Mai 2022 mit doppelter Freude feiern können.
Bis dahin haltet gut durch und bleibt oder werdet bald gesund.

januarfreizeit 2023

Nachdem die Januarfreizeiten 2021 und 2022 Corona bedingt leider ausfallen mussten, freuen wir uns auf die Januarfreizeit im Januar 2023:
Von Montag, 02. Januar bis Samstag, 07. Januar 2023 konnten wir wieder den Reißlerhof in Gröbming bei Schladming für uns gewinnen.
Bleibt bis dahin gesund und zuversichtlich.

Gemeinsam bremsen wir Corona aus

Aufgrund der aktuellen Notsituation zur Eindämmung des Corona-Virus  sagen wir schweren Herzens, aber überzeugt von der Sinnhaftigkeit, unsere geplanten Veranstaltungen bis auf Weiteres ab. Das betrifft insbesondere:
– das Fest auf der Dornwiese am 1. Mai
– die geplanten Wanderungen mit Klaus Sieb
– die Ski-Gymnastik und Ballsport am Montagabend mit Steffi und Sabine
– das Nordic Walking am Samstag mit Norbert Aulenbach
– die Mountainbike-Touren mit Fabian und Eric
Wir danken allen, die gemeinsam mit uns den Kampf gegen Corona aufnehmen und mit Besonnenheit und Solidarität die positive Seite dieser Entschleunigung wahrnehmen, damit wir möglichst bald wieder über alle Generationen hinweg gesund und munter unsere schöne Gemeinschaft pflegen können.
Wir melden uns zurück, sobald es die Umstände zulassen und wir unsere Aktivitäten wieder guten Gewissens aufnehmen können.
Bis dahin wünschen wir allen gute Gesundheit und viel Geduld.